Verantwortungsbewusst Spielen. Empfehlungen auf unserer Seite Hilfe unter bzga.de

EINLOGGEN
JETZT ANMELDEN

Bitte beachte, dass die Tischspiele aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland derzeit nicht verfügbar sind.



Baccarat ist ein Spiel, dass man vor allem aus den Casinos der James Bond Filme kennt. Inzwischen erfreut sich auch Online Baccarat großer Beliebtheit. Wir erklären dir, wie genau das Online Spiel funktioniert und welche Tipps man dabei unbedingt beachten sollte.

Dieses Spiel kann oft verwirrend wirken, denn schnelle James Bond Szenen haben uns lange irregeführt.

Wenn man jedoch die Baccarat-Regeln einmal verstanden hat, dann ist das Spiel pure Unterhaltung und großer Spaß. Wenn du bereits ein Baccarat-Kenner bist, kannst du durch diesen Text noch dazulernen. Außerdem haben wir einige hilfreiche Tipps vorbereitet.

Wie geht Online Baccarat?

Baccarat ist ein Spiel, dass auf den ersten Blick vielleicht verwirrend wirken kann, schaut man es sich jedoch etwas näher an, ist es einfach zu verstehen. Wir haben dir deshalb die Online-Baccarrat-Regeln und ein paar Tipps zusammengefasst, die nicht nur Neulingen, sondern auch Profis nützlich finden werden.

Baccarat online unterscheidet sich kaum von seiner Entsprechung in den landbasierten Casinos. Traditionell ist Baccarat in Frankreich beliebt und wird in traditionellen französischen Casinos gespielt, sowie in Monte Carlo. Gespielt wird zwischen dem Dealer und dem Spieler und das Ziel von Online-Baccarat ist es, den Ausgang der ausgeteilten Karten zu bestimmen und gewettet wird gegen das Haus.


Welche Arten von Baccarat online gibt es?

Wie bei vielen Casino-Spielen, gibt es auch bei Baccarat online verschiedene Versionen. Erfahrene Spieler können sich nach Herzenslust austoben und das Spiel in einer schnellen und turbulenten Variante testen, während wir neuen Spielern eher zu einem klassischen Online Baccarat Spiel raten. Hier findest du einige spannende Versionen auf einen Blick.





Die Online-Baccarat Regeln

Bei jedem Spiel ist es wichtig die Regeln und Begriffe zu kennen, damit man nicht erst am Tisch beginnt zu verstehen, wie das Spiel eigentlich funktioniert.






Die Online-Baccarat Regeln

Bei jedem Spiel ist es wichtig die Regeln und Begriffe zu kennen, damit man nicht erst am Tisch beginnt zu verstehen, wie das Spiel eigentlich funktioniert.

Gerade, wer sich noch nicht im Baccarat auskennt, sollte sich die Regeln und wichtigen Begriffe einmal anschauen. Darum haben wir dir die Baccarat-Regeln kurz und knackig zusammengefasst. So weißt du beim Online-Baccarat Bescheid, ganz wie Mr. Bond. Die Grundregeln gelten für fast jede Version des Spiels. Auch regelmäßigen Spielern empfehlen wir von Zeit zu Zeit einen Blick auf die Baccarat-Regeln zu werfen, denn es schadet nie, sein Wissen etwas aufzufrischen.





Zunächst solltest du die wichtigsten Begriffe kennen, damit du beim Baccarat online spielen auch verstehst, worum es geht.

Baccarat: Beschreibt eine Hand, die einen Wert von Null hat. Dabei handelt es sich ironischerweise um die schlechteste Hand im Spiel.

Aktion: Beschreibt einen Geldbetrag, den ein Spieler setzen möchte, oder auf einen beliebigen Punkt des Spiels.

Affe: Das ist Baccarat-Jargon für eine Nullpunktkarte (z. B. 10, Bube, Dame oder König).

Schuh: das Gerät, das zum Aufbewahren und Vergeben der Karten verwendet wird.

Tie Bet: Wetten, bei denen die Hände des Bankiers und des Spielers angeglichen und gebunden werden.

Side Bet:eine Wette, die zusätzlich zur Hauptwette getätigt wird. Ein Beispiel für eine beliebte Nebenwette ist beispielsweise eine sogenannte Paris-Nebenwette.



Jetzt wo du die wichtigsten Begriffe kennst, wird es Zeit in die Baccarat-Regeln einzutauchen und das Spiel voll und ganz zu durchschauen. Denn hat man sie einmal verstanden, ist Baccarat ein Kinderspiel. Dann steht dir auf dem Weg zum Online-Baccarat-Gewinn nichts mehr im Weg.

• Ziel des Spiels ist es, vorherzusagen, wer eine Hand gewinnt. Wird es die Hand des Spielers oder die Hand des Dealers sein? Oder gehen etwa beide Hände gleich aus? – Generell gilt beim Online-Baccarat, dass die Hand mit dem Wert der 9 Punkten am nächsten ist, gewinnt.

• Wenn die Wetten platziert wurden, teilt der Croupier zwei Hände aus – eine an sich selbst und eine an den Spieler.

• Wenn die Wetten platziert wurden, teilt der Croupier zwei Hände aus – eine an sich selbst und eine an den Spieler.

• Wenn die Gesamtpunktzahl einer Hand zwischen 0 und 5 liegt, kann der Besitzer der Hand eine dritte Karte ziehen.

• Baccarat wird in der Regel mit acht Standardkartensätzen mit jeweils 52 Karten gespielt.

• Asse haben hier interessanterweise den niedrigsten Wert und entsprechen einem Punkt.

• Karten von 2 bis 9 haben ihren numerischen Nennwert.

• 10er und Hofkarten sind jeweils 0 Punkte wert, auch das ist beim Online-Baccarat anders als bei anderen Casino-Spielen, wie etwa Slots.

• Nur der Wert jeder Karte ist relevant, die Farbe ist dabei nicht wichtig.

Hat man die Regeln einmal verstanden, ist Baccarrat online spielen ein Leichtest.


Kann man beim Baccarat gewinnen?

Das Gewinnen beim Online-Baccarat vor allem Glückssache. Es gibt zwar ein paar Kniffe und Baccarat Strategien, letztendlich bleibt es aber dem Zufall überlassen, ob du gewinnst oder nicht. Wir haben dir jedoch ein paar Tipps zusammengefasst, die dir beim Online-Baccarat weiterhelfen können. Alles in allem bleibt auch beim Online-Baccarat alles dem Zufall überlassen. Dennoch kannst du mit einer Baccarat-Strategie deine Chancen und deinen Spaß erhöhen.





Online Baccarat -Strategie – Eine Einführung

Wie gesagt, Baccarat ist ein Glückspiel und du solltest dich nicht mit Kartenzählen oder anderen Systemen aufhalten. Du kannst jedoch ein paar Baccarat-Strategien anwenden, die es dir erleichtern können bei dem Spiel Erfolg zu haben. Es hilft Beispielsweise ein Spiel mit weinigeren Decks zu wählen, um den Überblick zu halten. Außerdem werden dir diese kleinen Baccarat-Strategien helfen, um dieses Spiel besser zu meistern und deine Gewinnchancen zu erhöhen:

• Es ist sehr wichtig, die finanzielle Seite des Spiels zu verstehen. Setze dir also Limits und bleibe dir immer bewusst, wie viel Geld du setzt und gewinnen kannst. Wenn du dir unsicher bist, kannst du dir das Spiel auch im kostenlosen Modus anschauen.

• Eine Möglichkeit, während des Spiels auf dein Geld zu achten, ist, bei jedem Gewinn einen bestimmten Prozentsatz davon einzusacken und den Rest weiter zu wetten. Geldmanagement ist das wichtigste bei diesem Spiel, denn es ist sehr dynamisch und es ist leicht den Überblick zu verlieren.

• Ein schlauer Spieler setzt beim Baccarat auf den Bankier. Denn diese Wette hat den niedrigsten Hausvorteil und bringt dir also Vorteile. Die Gewinnchancen des Bankhalters liegen bei etwas über 50 Prozent.

• Sollte der Bankier verlieren, warte seine nächste Wette ab. Der Spieler gewinnt. Lege nicht gleich mit einer weiteren Wette nach, sondern warte die nächste Entscheidung ab. Bleibe beim Bankier, bis er verliert. Das wird dir eine Gewinnsträhne besorgen.

• Versuche beim Baccarat mit deinem eigenen Tempo vorzugehen und achte immer darauf, dass du weißt wann du ein Spiel beenden sollest.

• Die beste Baccarat-Strategie ist das Setzen der Bankerwette. Sie ist beim Spiel am häufigsten. Du solltest zudem niemals auf das Unentschieden setzen.


Keine Baccarat-Strategie ist Niet- und nagelfest, aber diese Tipps helfen dir das Spiel besser zu meistern. Sie werden dir noch mehr Spaß bringen und du wirst das Baccarat online spielen lieben, wenn du diese Tipps befolgst.